Kontakt

Über uns

Fritz Grove, das Elektrofachgeschäft mit integriertem Ingenieurbüro, ist ein anschauliches Beispiel für die innovative Entwicklung im deutschen Handwerk.

Gründung und Kriegszeit

Im Dezember 1932 meldete Fritz Grove schon am Tag nach seiner bestandenen Meisterprüfung im Elektrohandwerk sein frisch gegründetes Unternehmen an. Obwohl die Zeiten schwierig waren und Deutschland schon bald in einen verhängnisvollen Krieg marschierte, ließ sich der junge Betrieb gut an. Der Verkauf von Radios florierte und auch die Elektro-Werkstatt hatte immer zu tun.
Im Oktober 1943 wurden Wohnung und Geschäft in der Sallstraße bei einem Bombenangriff vollkommen zerstört. Der Betrieb war mittlerweile als kriegswichtig eingestuft, mussten doch Kasernenbauten und Flakstellungen installiert werden, bis hoch nach Fallingbostel.

Das private Engagement von Fritz Grove sen. gehörte allerdings seiner Heimatstadt Hannover. Als Prüfmeister förderte er in der Elektro-Innung die Ausbildung junger Handwerker. Seine besondere Vorliebe für den Pferderennsport führte ihn zum Hannoverschen Pferderennverein, dessen Vorstand er wurde. Als am Kriegsende die Briten auf der Bult ein Barackenlager für Kriegsgefangene errichten wollten, gelang es Fritz Grove, den Stadtkommandanten Jakson davon zu überzeugen, wie wichtig der Pferdesport für die Stadt Hannover und Niedersachsen ist, so dass die Briten einen anderen Standort für das Lager suchten. Die Bult war gerettet.

Wiederaufbau und Generationswechsel

Nun aber galt es auch den eigenen Betrieb zu retten, von dem der Krieg nur mehr einen Trümmerhaufen übrig gelassen hatte. Das Geschäftshaus in der Sallstraße wurde neu errichtet und nach der Währungsreform stieg die Nachfrage nach elektrischen Installationsleistungen rasant an. So konnte Fritz Grove schon 1954 ein benachbartes Grundstück für den weiteren Ausbau des Unternehmens erwerben.

Im Jahr 1965 wurde die Firma in eine KG umgewandelt. Mit Fritz Grove jun. und seiner Frau Hannelore übernahm die zweite Generation die Firma. Der Verkauf von Elektro-Artikeln und das Installationswesen wurden weiter ausgebaut. Das Gründer-Ehepaar konnte den Aufschwung des Geschäfts nur noch kurze Zeit mitverfolgen, denn Fritz Grove sen. und seine Frau verstarben 1966/67.
Die Neueinrichtung vieler Privathaushalte in den 60er und 70er Jahren ließ die Nachfrage nach Lampen, Haushaltsgeräten und Elektroinstallationen stark ansteigen. Auch Neubauten im Wohnungsbau waren ständig mit Anschlüssen zu versorgen. Mit der Zeit aber gewannen die gewerblichen Kunden immer mehr an Bedeutung.

Einstieg der dritten Generation

1990 trat Carsten Grove mit kaufmännischer und technischer Ausbildung in den Betrieb ein. Ihm folgte 1994 sein Bruder, Dipl.-Ing. Thorsten Grove. Somit ist jetzt bereits die dritte Generation in die Firma eingetreten und übernimmt seit Januar 1996 die Leitung der Firma. Auch bei den 35 Mitarbeitern, unter denen sich noch einige langjährige treue und erfahrene Meister und Gesellen befinden, hat ein Verjüngungsprozess stattgefunden. Der gesunden Mischung der Generationen ist es zu verdanken, dass neue Entwicklungen und Technologien in die alltäglichen Aufgaben des Handwerks einfließen und eine optimale Bearbeitung angestammter sowie neuer Märkte gewährleistet ist.

Hauptaufgaben der Fritz Grove Elektro GmbH ist heute die Konzeption kompletter Problemlösungen für die elektrische Versorgung und Beleuchtung überwiegend gewerblich und öffentlich genutzter Gebäude. Dabei arbeitet die Firma Grove direkt mit Architekten, Fachingenieuren und Bauherren zusammen, bei Neubau wie bei Sanierungen. So entsteht unter anderem durch gezielte Lichtplanung eine effektive und ansprechende Gebäudegestaltung. Zum Einsatz kommen hierbei auch Lichtplanungsprogramme und neueste technische Innovationen.

Das Erstellen von Leistungsverzeichnissen gehört ebenso zu den Aufgaben wie Kostenschätzungen und Ausführungen für Bauvorhaben. Im Einzelnen umfassen die Leistungen je nach Objekt und Auftrag: Attraktives Technik-Design, Beleuchtung außen und innen, Brandmeldeanlagen, Bühnentechnik, Dokumentation errichteter Anlagen, Elektroakustische Anlagen, Gebäudegrundinstallationen, Installationsprüfung nach BGV-A3, Krankenhaustechnik, LAN-Verkabelungen, Lichtruf, Lichtwellenleiter-Verkabelungen, Mittelspannungsschaltanlagen, Netzersatzanlagen, Niederspannungsverteiler, Personensuchanlagen, repräsentative Lichttechnik, Schaltanlagen, Sicherheitstechnik, Steuertableau`s, Installationen für Umbauten, Renovierungen und Neubauten, Unterflurkanalsysteme, Videoanlagen sowie Zentralsteuerungen. Selbstverständlich gehört auch eine regelmäßige Wartung aller Anlagen zum Service.

Überzeugende Leistungen von A-Z, handwerklich solide und zukunftsweisend im Design, dafür steht heute die Fritz Grove Elektro GmbH.

Schöne Worte allein reichen aber nicht - wir lassen gern auch Taten sprechen. Informieren Sie sich über unsere Leistungen und Services oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Schildern Sie uns kurz Ihre Anforderung oder Ihr Problem, und wir bieten Ihnen unsere Lösung dazu.